DSL-Verfügbarkeit

Der DSL-Anschluss gehört zu den bekanntesten und am häufigsten nachgefragten Internetanschlüssen, ist aber nicht an jedem Ort gleichermaßen verfügbar. Dies betrifft insbesondere Regionen, in denen Glasfaserleitungen verlegt wurden. Aber auch dort, wo Kupferleitungen den Zugang ermöglichen, ist ein DSL-Anschluss nicht immer oder mit nur eingeschränkter Übertragungsgeschwindigkeit verfügbar. Das ist dann der Fall, wenn der nächste Verteiler zu weit entfernt ist, sodass die Signalstärke nicht ausreicht, oder aber wenn die Leitungen übermäßig stark genutzt werden.

Die 3 Anbieter mit der höchsten Verfügbarkeit

Telekom DSL

Das Angebot an DSL-Tarifen der Telekom ist
sehr vielfältig und berücksichtigt beispielsweise
unterschiedliche Geschwindigkeiten oder
Volumen. In der Regel handelt es sich um
Kompletttarife, die neben der Internetflatrate
auch eine Telefonflatrate umfassen. Das Netz
der Telekom ist in Deutschland sehr gut aus-
gebaut, ein Verfügbarkeitstest vor Vertrags-
abschluss empfiehlt sich jedoch auch hier.

Zu Telekom DSL

1&1 DSL

Unter den Anbietern mit der besten Verfügbar-
keit ist 1&1 bisher (5/2013) der einzige Dienst-
leister, der DSL-Tarife ohne Mindestvertrags-
laufzeit anbietet. Die Tarife unterscheiden sich
zudem nach der Übertragungsgeschwindigkeit.
Es können DSL-Tarife mit oder ohne Telefon-
flatrate gewählt werden. Die Verfügbarkeit
vorab geprüft, werden. Auch eine Prüfung der
Übertragungsraten empfiehlt sich.

Zu 1&1 DSL

Vodafone DSL

Auch Vodafone gehört zu den bekannten und
gut sortierten Anbietern von DSL-Anschlüssen.
Wie bei der Telekom werden diese in der
Regel mit Kompletttarifen angeboten, sodass
mit dem DSL-Tarif und der jeweiligen Internet-
verbindung auch eine Telefonflatrate gebucht
wird. Benötigte Geräte müssen zusätzlich
angeschafft werden, ein DSL-Verfügbarkeits-
test empfiehlt sich trotz der guten Verbreitung.

Zu Vodafone DSL
BewertungVerfügbarkeitSpeedHDTVPreise
Vodafone deutschlandweit bis 50 Mbit/s ja ab 19,95 EUR weiter
1&1 deutschlandweit bis 50 Mbit/s nein ab 19,99 EUR weiter
Telekom deutschlandweit bis 50 Mbit/s ja ab 24,95 EUR weiter
M-net Regional
(1 Bundesland)
bis 100 Mbit/s nein ab 19,90 EUR weiter
EWE Regional
(3 Bundesländer)
bis 50 Mbit/s nein ab 24,95 EUR weiter
osnatel Regional
(2 Bundesländer)
bis 50 Mbit/s nein ab 29,95 EUR weiter
swb Regional
(1 Bundesland)
bis 50 Mbit/s nein ab 24,95 EUR weiter
Tele2 deutschlandweit bis 16 Mbit/s nein ab 19,95 EUR weiter
o2 deutschlandweit bis 50 Mbit/s nein ab 14,99 EUR weiter

LTE

LTE ist ein willkommener
Ersatz für fehlende
Breitbandverbindungen und
lockt durch enorm hohe Übertragungs-
geschwindigkeiten. Doch ist LTE bundesweit
noch nicht gleichermaßen verfügbar. Es
empfiehlt sich daher dringend, vor Abschluss
eines LTE-Tarifs die tatsächliche
Verfügbarkeit zu prüfen. Wer einen LTE-Tarif
buchen möchte, kann sich die Verfügbarkeit,
an seiner Adresse, anzeigen lassen.

LTE

Kabel

Neben dem Ausbau von
LTE wird auch der Ausbau
von Kabel-Internet weiter
vorangetrieben. Dabei verteilen sich die
verfügbaren Anschlüsse mehrerer
Unternehmen regional sehr unterschiedlich.
So ist Kabel Deutschland vor allem im Norden
und im Südosten vertreten. Ob Kabel-Internet
in Ihrer Region überhaupt verfügbar ist und
wer es dort anbietet, erfahren Sie in unserem
Verfügbarkeitstest.

Kabel

UMTS

Die bekannten Mobilfunk-
unternehmen können
mittlerweile in den meisten
Regionen UMTS-Verbindungen anbieten,
da das Netz gut ausgebaut wurde. Doch
gelten auch für diese Verbindungsart leider
noch Einschränkungen. Wer also über das
UMTS-Netz von Telekom, Vodafone oder o2
surfen möchte, sollte einen Verfügbarkeitstest
durchführen bei dem auch die erreichbaren
Geschwindigkeiten einfließen sollten.

UMTS

DSL-Verfügbarkeit der regionalen Anbieter

Was für Kabel-Internet gilt, lässt sich auch generell für DSL-Anschlüsse festhalten: Diese werden an verschiedenen Orten von unterschiedlichen Unternehmen angeboten. Es reicht also nicht aus, generell zu wissen, ob DSL an Ihrem Ort verfügbar ist; vor einem Vertragsabschluss sollten Sie auch prüfen, welche Anbieter vor Ort überhaupt DSL-Anschlüsse und Tarife zur Verfügung stellen. Wie der Name bereits andeutet, sind DSL-Anschlüsse regionaler Anbieter nur in bestimmten Gebieten erhältlich. So sind etwa DSL-Anschlüsse von EWE Tel in norddeutschen Regionen verfügbar, in Großstädten wie Bremen, Köln oder München können Sie DSL-Anschlüsse auch von Unternehmen wie der swb-Gruppe, NetCologne oder M-Net erhalten. Auch hier sollten Sie sich allerdings nicht allein darauf verlassen, dass DSL in der Region generell angeboten wird, sondern über unseren rasch durchführbaren Test feststellen, ob DSL unter Ihrer Adresse verfügbar ist. Ein Vergleich der verschiedenen Tarifoptionen wird ebenfalls empfohlen.

VDSL-Verfügbarkeit in Deutschland

VDSL gehört zu den absoluten Highspeed-Internetanschlüssen und wird daher auch als „Echtzeit-Internet“ beworben. Die Anschlüsse werden bislang überwiegend von der Deutschen Telekom angeboten, allerdings ist das Angebot noch (5/2013) vergleichsweise mager, da bisher nur etwa ein Drittel der bundesdeutschen Haushalte Zugang zum VDSL-Netz hat. Verfügbar ist VDSL der Telekom vor allem in Großstädten, Vodafone Tarife werden eher in kleineren Ortschaften angeboten. Über das Netz der Deutschen Telekom vertreibt auch das Unternehmen 1&1 bereits VDSL-Anschlüsse, o2 und einige regionale Anbieter haben VDSL ebenfalls im Programm. Vor Vertragsabschluss lohnt sich also auf jeden Fall die Durchführung eines Verfügbarkeitstests. Die Telekom bietet ihren (potenziellen) Kunden, die bislang noch keinen Zugang zu VDSL haben, zudem an, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen. Sobald ein VDSL-Anschluss dann verfügbar ist, werden die Kunden darüber informiert.