Google Nexus 10 – Technologie, die Spaß macht

Wenn Google und Samsung sich zusammentun, dann kann dabei nur
etwas Gutes herauskommen: das Google Nexus 10 zum Beispiel.

  • 10 Zoll Touchscreen-Display (Auflösung: 2560 x 1600 Pixel)
  • Android 4.2 Jelly Bean
  • 5,0-Megapixel-Kamera
  • Automatische Synchronisierung mit den Google-Apps

Schwarz, schnörkellos und gut geschützt

Schwarz kann so schön sein und zugleich angenehm schlicht. So auch beim Kunststoffgehäuse des Google Nexus 10, an dem ein schnörkelloses Design die Glanzpunkte auf dem Display erst richtig zur Geltung bringt. Die Gummierung sorgt dafür, dass das Nexus 10 rutschsicher in der Hand liegt. Größe (264 x 178 x 8,9 mm) und Gewicht (603 g) erscheinen genau angemessen für ein Tablet mit 10,1-Zoll-Touchscreen. Was aber vollends überrascht, ist die großzügige Auflösung des Displays von 2560 x 1600 Pixeln. Wie schon beim Nexus 7 beweist Google einmal mehr, dass ein preiswertes Tablet nicht billig ausgestattet sein muss. Das gilt auch für das kratzfeste Corning-Glas, das zum Schutz des Displays verwendet wird, und für die von Samsung entwickelte PLS-Technologie, die nun auch auf dem Nexus 10 Anwendung findet.

Kommunikation

Fasst man unter „Kommunikation“ alle Anwendungen, mit denen sich ein Austausch zwischen verschiedenen elektronischen Geräten bewerkstelligen lässt, so hat das Nexus 10 einiges zu bieten. Das Surfen im Internet erfolgt über den WLAN-Standard 802.11b/g/n. Mobilfunkdienste werden vom Nexus 10 dagegen leider (noch) nicht unterstützt. Dafür hat es Near Field Communication (NFC) an Bord, vermittels derer ein drahtloser Austausch von Daten möglich ist. Dieser erfolgt über das Aneinanderhalten zweier Geräte, die beide über NFC verfügen – was von Google auch als „Android Beam“ bezeichnet wird. Auch Bezahlvorgänge können mit NFC vorgenommen werden, in Deutschland ist diese Bezahlart zwar noch nicht wirklich weit verbreitet, doch als internationale Konzerne nehmen Google und Samsung zukünftige Trends gern einmal vorweg. Bluetooth und GPS sind ebenfalls vorhanden. Letzteres zeichnet sich durch seine große Genauigkeit aus. HDMI- und USB-Anschluss runden die Kommunikationsmöglichkeiten ab.

Leistungsstark und multimedial

Im Google Nexus 10 wurde von Samsung der hauseigene Exynos 5 Dual-Core-Prozessor verbaut, der mit 1,7 Gigahertz taktet und auf sagenhafte 2 GB Arbeitsspeicher zugreift. Zum Chipsystem (SoC) gehört außerdem eine ARM Mali-GPU; der interne Speicher hat eine Kapazität von wahlweise 16 oder 32 GB. Mit dieser guten Grundausstattung lassen sich respektable Leistungen erzielen – zumal als Betriebssystem Android 4.2.1 (Jelly Bean) installiert ist. Eine gute Performance ist gewährleistet, auch bei anspruchsvollen Games oder Grafiken, sodass sich das Nexus 10 als Multimedia- und Gamer-Tablet erweist. Der Lithium-Polymer-Akku hat eine Kapazität von 9000 mAh. Insgesamt eine beachtliche Zusammenstellung – einzig der Preisunterschied zwischen einem Modell mit 16 GB oder 32 GB ist doch etwas erstaunlich.

Zu Gast in der Google-Welt: den gesamten Reichtum nutzen

Mit dem Nexus 10 erwerben Käufer zugleich den Zugriff auf diverse Anwendungen und Hilfsmittel von Google sowie auf den Play Store. Mit Google Chrome im Internet surfen und Inhalte in HD-Qualität betrachten oder mit MIMO-WLAN die Geschwindigkeit steigern – das sind begeisternde Möglichkeiten, die mit dem Nexus 10 jedem offenstehen. Da lohnt es sich, mit Google Earth einen Abstecher in entlegene Gebiete vorzunehmen oder sich von Google Maps eine Route berechnen zu lassen. Auch Gmail, Google+ und YouTube sind voll verfügbar. Zu den noch unbekannteren Features gehört Google Now, ein Informationsdienst, der allgemeine Nachrichten überträgt und personalisierte Informationen bereithält – etwa über Verspätungen von Zügen oder Flügen oder über Ticketverkäufe und die Ergebnisse sportlicher Wettkämpfe. Für die Nutzung aller Services ist die Einrichtung eines Googlekontos erforderlich. Ist dies einmal erfolgt, können digitale Inhalte kostenlos in der Cloud gespeichert werden. Wer den Google Play Store bereits kennt, weiß, welche Tore sich ihm mit dem Erwerb eines Gerätes wie dem Nexus 10 auftun. Mehr als 675.000 Anwendungen für Freizeit und Business lassen sich dort entdecken und nutzen.

Jetzt Nexus 10 Preise und Tarife vergleichen ►