Huawei Ascend W1 – Windows Phone mit IPS/LCD-Display

Nachdem Huawei schon mit seinen Android-Smartphones europäische Marktanteile
gewinnen konnte, wurde es nun Zeit für ein erstes Windows Phone des chinesischen
Herstellers, für das Ascend W1.

  • 4 Zoll IPS/LCD-Display
  • 5.0 Megapixel Kamera
  • Windows Phone 8
  • Microsoft Office, Microsoft Outlook, SkyDrive

Die besten 4 Angebote fürs Ascend W1

8 Cent

All-in XL

Flat XM

Telefonie & SMS

telefonieren zu D1

telefonieren zu D2

telefonieren zu o2

telefonieren zu E+

telefonieren ins Festnetz

SMS Netzintern

SMS ins Fremdnetz

 

0,08 EUR

0,08 EUR

0,08 EUR

0,08 EUR

0,08 EUR

0,08 EUR

0,00 EUR

 

0,15 EUR

0,15 EUR

0,15 EUR

0,15 EUR

0,15 EUR

0,15 EUR

0,00 EUR

 

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

Internet

Internet Geschwindigkeit

Datenvolumen

 

7,2 Mbit/s

0 MB

 

7,2 Mbit/s

500 MB

 

14,4 Mbit/s

1 GB

Ascend W1 Kosten

Monat 1-24: 8,12 EUR

(schwarz, 4 GB)

Monat 1-24: 8,12 EUR

(schwarz, 4 GB)

Monat 1-24: 8,12 EUR

(schwarz, 4 GB)

Effektive Monatskosten

8,12 EUR

weiter

16,90 EUR

weiter

36,90 EUR

weiter

Klare Formensprache, deutliche Darstellung

Ein solide verarbeitetes Gehäuse aus schwarzem oder blauem Polykarbonat, die klare Formensprache und das gläserne Display an der Vorderseite verleihen dem Huawei Ascend W1 sein charakteristisches Aussehen. Mit 123 x 62 x 11 Millimetern erweist es sich als handlich, mit einem Gewicht von 125 Gramm liegt es noch unterhalb dessen, was vergleichbare Smartphones auf die Waage bringen. Eine Besonderheit für diese Preisklasse ist das LCD-Display, das in der Diagonale vier Zoll bemisst und mit 800 x 480 Pixeln auflöst. Trotz der üblichen Pixelzahl erweist sich die Darstellung aufgrund des IPS-Panels als farbtreu und kontrastscharf und auch eine Veränderung des Blickwinkels trägt kaum zu einer Beeinträchtigung in der Ablesbarkeit bei. Lediglich die Einwirkung von Sonnenlicht kann sich als störend erweisen, was aber ein allgemein verbreitetes Problem darstellt und daher nicht nur für das Huawei Ascend W1 gilt.

Hauptkamera mit Basisausstattung, Frontkamera für Videotelefonie

Trotz des niedrigen Preises ist das Huawei Ascend W1 mit einer Front- und einer Backkamera ausgestattet. Die Hauptkamera an der Rückseite nimmt mit 5 Megapixeln auf, verfügt über Autofokus und LED-Blitzlicht, das beim Filmen auch als Videolicht genutzt werden kann. Auch bei wolkenverhangenem Himmel lassen sich also gute Aufnahmen tätigen. Als hilfreich werden es zudem viele Nutzer empfinden, dass die Kamera des Ascend W1 über einen manuellen Auslöser betätigt wird. Insgesamt eignet sich die Hauptkamera für die kleinen Schnappschüsse und Videos zwischendurch, Aufnahmen von professioneller Qualität wird in dieser Preisstufe wohl niemand erwarten. Die Frontkamera zeigt eine Auflösung von 0,3 Megapixeln und ist vor allem für Videotelefonate vorgesehen. Insgesamt ist die Kamera des Huawei Ascend W1 damit alltagstauglich und für alle Funktionen, die eine Smartphonekamera erfüllen sollte, gut nutzbar.

Gute Performance, geringer interner Speicherplatz

Die gute Performance des Huawei Ascend W1 resultiert aus den einzelnen Komponenten, die das Smartphone antreiben. Als Herzstück dient ein Snapdragon S4 (MSM8230), ein Dual-Core-Prozessor, der mit 1,2 GHz taktet und auf 512 MB Arbeitsspeicher zugreift. Lediglich der interne Speicher ist mit 4 GB nicht besonders großzügig ausgelegt, zumal ein Teilbereich davon bereits belegt ist. Eine Erweiterung mittels SD-Karte ist zwar möglich, doch lassen sich auf dieser nur eigene Dateien speichern, Apps werden im internen Speicher abgelegt. Wer also viel mit Apps arbeitet und mehr Speicherplatz benötigt, wird auf ein anderes Gerät ausweichen müssen. Als GPU dient eine Adreno 305, die mit 400 MHz taktet, als Betriebssystem ist Windows Phone OS 8 installiert. Das System läuft stabil und reagiert für diese Preisklasse angemessen flink und verzögerungsfrei. Das Back-Cover des Huawei Ascend W1 lässt sich abnehmen, sodass auch der Akku ausgetaucht werden kann. Dieser hat eine Kapazität von 1950 mAh und zeigt trotz der beeindruckenden Displayhelligkeit des Smartphones eine ausdauernde Leistung. Im Stand-by ist das Ascend W1 bis zu 470 Stunden betriebsbereit, die Sprechzeit beträgt bis zu 630 Minuten.

Kacheloptik, mobiles Office und kostenlose Cloud von SkyDrive

Wenn „es kachelt“, dann handelt es sich bekanntermaßen um ein Windows Phone. Dessen Betriebssystem Windows Phone OS 8 ist auch auf dem Huawei Ascend W1 installiert und leistet zusammen mit den anderen Komponenten gute Dienste. Die Kacheloberfläche erlaubt eine übersichtliche Auf- und Einteilung installierter Elemente. Darüber hinaus geizt Huawei auch an dieser Stelle nicht, sondern stellt dem Nutzer Microsofts mobiles Office sowie Outlook als Software zur Verfügung. Vermittels SkyDrive lassen sich Daten zudem mit anderen Geräten synchronisieren, dem Nutzer werden hierfür von Microsoft sogar einige GB kostenloser Cloudspeicher bereitgestellt.

Jetzt Ascend W1 Preise und Tarife vergleichen ►