LG V900 Optimus Pad: schick und überraschend ungewöhnlich

Das LG V900 ist ein Tablet-PC im höheren Preissegment mit einer ungewöhnlichen
Displaygröße und guten Leistungen.

  • 8,9 Zoll Touchscreen Display
  • Dual-Core-Prozessor
  • Android 3.2 Honeycomb
  • Zwei rückseitige Kameras für 3D-Aufnahmen

Design & Display: die Größe aus der Mitte

Mit dem V900 Optimus Pad hat sich LG für eine eher ungewöhnliche Displaygröße von 8,9 Zoll entschieden, die all jenen entgegenkommt, denen ein 7-Zoll-Display zu klein und ein 10-Zoll-Display schon zu groß ist. Das LG Optimus ist trotz seiner Abmessung von 243 x 149 x 12 mm gut zu handhaben; mit einem Gewicht von 620 Gramm ist es allerdings nicht ganz so leicht wie seine 7-Zoll-Konkurrenten, lässt sich aber noch gut in jeder Handtasche oder im Aktenkoffer unterbringen. Der kapazitive Touchscreen zeichnet sich durch gute Reaktionszeiten aus und die Auflösung von 1280 x 768 Pixeln entspricht dem der größeren Modelle – insgesamt lassen sich dem Pad eine gute Anzeige, ausreichende Helligkeit und scharfe Kontraste attestieren. Als Gehäusematerial wurde Kunststoff verwendet – das stylishe Design und die metallfarbene Einfassung des Gehäuses sorgen aber dafür, dass das in Schwarz gehaltene Gehäuse dennoch einen edlen Eindruck hinterlässt.

Kommunikation: Internet daheim über WLAN oder mobil mit 3G nutzen

Quadband gehört zu den Eigenschaften des LG V900 Optimus Pad, das demzufolge sowohl im Inland als auch im Ausland alle Hauptfrequenzen des Mobilfunkstandards unterstützt. Mit dem LG V900 können – wie mit jedem Tablet-PC – keine Telefonate über Mobilfunk geführt werden; es besteht aber die Möglichkeit, nach Erwerb einer SIM-Karte eines beliebigen Anbieters und Abschluss eines passenden Datenvertrags im Internet zu surfen. Der mobile Zugang erfolgt über HSPA, UMTS, EDGE oder GPRS. Zusätzlich verfügt das LG V900 über WLAN, sodass auch über ein Drahtlosnetzwerk gesurft werden kann. Bluetooth und GPS sind ebenfalls integriert. Mit dem Pad lassen sich SMS und E-Mail versenden, es besteht die Möglichkeit, Outlook zu synchronisieren. Beim Surfen im Internet erweist sich das LG V900 nicht als das schnellste aller Pads, wohl aber als zuverlässig und problemlos.

Drei Kameras für zwei- oder dreidimensionale Aufnahmen

Besonders angekündigt wurde von LG die Ausstattung des V900 Optimus Pad mit drei Kameras, wovon zwei dem Aufnehmen von Videos in 3D dienen sollten. Tatsächlich sind hierfür die zwei rückseitig angebrachten 5-Megapixel-Kameras vorgesehen; eine geeignete App wird mitgeliefert. Leider erfolgt die Wiedergabe der Videos aber nicht in 3D, sodass die Filme entweder auf ein anderes Gerät übertragen oder aber mit einer 3D-Brille betrachtet werden müssen. Die Qualität der Aufnahmen entspricht den gewohnten Standards einer 5-Megapixel-Kamera; mit Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis könnte hier noch etwas nachgebessert werden. Dafür hat das LG V900 aber eben noch eine dritte Kamera an Bord, nämlich die Frontkamera, die für Videotelefonate oder -chats vorgesehen ist.

Gute Prozessorleistung, Standardwerte beim Akku

Im LG V900 Optimus wurde ein Dual-Core-Prozessor der Firma Nvidia eingebaut, dessen Taktfrequenz bei 1 Gigahertz liegt. Als Arbeitsspeicher steht 1 GB zur Verfügung, der Flashspeicher hat 32 GB. Der Dual-Core-Prozessor ist als System-on-a-Chip-Modul (Tegra 250) aufgebaut, zu dem auch ein Grafikprozessor und andere Teilmodule gehören. Als variabler Prozessor passt sich die CPU dem tatsächlichen Bedarf an, was sich positiv auf den Energieverbrauch auswirkt. In Abhängigkeit von der Netzversorgung beziffert LG die Stand-by-Zeit des V900 Optimus auf maximal 1280 Stunden. Die Lithium-Ionen-Batterie ist 6400 mAh stark, leider ist der Akku aber fest eingebaut, lässt sich also nicht austauschen. Die Betriebszeit des Akkus ist abhängig von der Art der Nutzung. Das Datenblatt von LG selbst gibt hierzu keine konkrete Auskunft. Je nach Beanspruchung kann man aber von einer Betriebszeit zwischen fünf und zwölf Stunden ausgehen. Das ist zwar bereits eine gute Leistung, im Vergleich zu anderen Tablet-PCs dieser Preisklasse aber nicht sonderlich hervorhebenswert. Insgesamt lässt sich das LG V900 jedoch als zuverlässiges und rasch reagierendes Pad bewerten, das zudem durch ein schickes Design und seine besondere Größe auffällt.

Jetzt V900 Optimus Pad Preise und Tarife vergleichen ►