Samsung Galaxy S III mini

Klein, aber fein – das preiswerte Samsung Galaxy S III mini kommt mit reduzierter
Leistungsstärke, aber ebenso vielen nützlichen Funktionen daher, wie seine großen „Geschwister“.

  • 4 Zoll Super-AMOLED Touchscreen Display
  • 1 GHz Dual-Core Prozessor
  • Android 4.1 Jelly Bean
  • 5.0 Megapixel-Kamera

Die besten 4 Angebote fürs Galaxy S III mini

1&1 ALL-NET-FLAT Basic

Complete Comfort M

Allnet Flat M

RED M

Telefonie & SMS

telefonieren zu D1

telefonieren zu D2

telefonieren zu o2

telefonieren zu E+

telefonieren ins Festnetz

SMS Netzintern

SMS ins Fremdnetz

 

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,09 EUR

0,00 EUR

 

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

 

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

 

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,00 EUR

0,19 EUR

0,00 EUR

Internet

Internet Geschwindigkeit

Datenvolumen

 

7,2 Mbit/s

500 MB

 

16 Mbit/s

750 MB

 

7,2 Mbit/s

500 MB

 

21,6 Mbit/s

1 GB

Galaxy S III mini Kosten

Monat 1-24: 10,00 EUR

(weiß, 8 GB)

einmalig: 1,00 EUR

Monat 1-12: 3,98 EUR

Monat 13-24: 9,99 EUR

(crystal,8 GB)

einmalig: 59,99 EUR

Monat 1-24: 10,00 EUR

(weiß, 8 GB)

einmalig: 19,90 EUR

Monat 1-24: 0,00 EUR

(blau, 8 GB)

Effektive Monatskosten

31,24 EUR

weiter

46,24 EUR

weiter

42,49 EUR

weiter

47,07 EUR

weiter

Kleines Smartphone, großes Vergnügen

Wer also damit leben und fotografieren kann, dass seine Kamera nur fünf statt acht Megapixel hat, dafür aber mit intelligenten Funktionen ausgestattet ist, der erwirbt ein Smartphone, das sowohl dem Design als auch der Performance nach ein typisches Samsung ist – nur eben kleiner und schlanker. Äußerlich ähnelt es dem Samsung Galaxy III vor allem durch die Gehäuseform. Ein Unterschied zeigt sich in der Anbringung einiger Funktionstasten und Sensoren. Was es an Länge (122 mm) und Breite (66 mm) verloren hat, hat es teilweise an Tiefe (9,9 mm) gewonnen. Doch neben der äußeren zählt die innere Größe: Und da hat das Galaxy S III mini immerhin einen Dual-Core-Prozessor mit 1 Gigahertz Taktfrequenz sowie 8 GB internen Speicher zu bieten, der vermittels SD-Karte um 32 GB erweitert werden kann. Zieht man noch andere Funktionen und Features hinzu, wie beispielsweise den Videohub, die gute Qualität der HD-Aufnahmen, die möglichen Kameraeinstellungen und die – für ein Smartphone dieser Preisklasse – gute Akkuleistung (1.500 mAh), wird deutlich, dass Samsung hier kein „Sparhandy“, sondern ein vorzeigbares Gerät zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt gebracht hat.

Display: Maximum beim Mini

Wie die größeren und teureren Modelle ist das Samsung Galaxy S III mini mit einem Super AMOLED-Display ausgestattet, das über einen kapazitiven Touchscreen bedient wird. Da es sich um ein 4-Zoll-Display handelt, das in der Diagonale ganze 10,16 cm bemisst, gleicht die Bezeichnung „mini“ eher einer Untertreibung. Lediglich die Auflösung von 480 x 800 Pixeln fällt nicht gerade großzügig aus, ist aber für ein AMOLED-Display völlig ausreichend, sodass in puncto Helligkeit, Kontraste und Farbtiefe gute Werte erreicht werden. Auch bei direkter Einwirkung von Sonnenlicht lassen sich dargestellte Inhalte auf dem Display des Samsung Galaxy S III mini noch gut erkennen.

Direct Call: rasch und ohne Umstände telefonieren

Mit der Serie Galaxy setzt Samsung auf Smartphones, die mit intelligenter Technologie ausgestattet sind. Dieses Vorhaben wurde auch beim Samsung Galaxy S III mini umgesetzt. Eines der Features, die insbesondere das Telefonieren erheblich erleichtern, nennt sich „Direct Call“. Öffnet der Smartphonebesitzer eine E-Mail oder eine SMS oder befindet er sich gerade in einem Chat, so hat er die Möglichkeit, das Smartphone in Richtung Ohr zu führen und dadurch direkt einen Anruf bei seinem Kontakt zu starten. Eine Rufnummerneingabe ist nicht erforderlich. Voraussetzung ist allerdings, dass die Adressdaten samt Telefonnummer im Adressbuch gespeichert sind. Direct Call ist auf dem Samsung Galaxy S III mini integriert und erlaubt es dem Smartphonebesitzer somit, ohne umständliches Blättern im Adressbuch oder in den Kontaktlisten einen direkten Anruf zu starten, um auf eine Mitteilung direkt zu reagieren.

S Voice: Anwendungen auf Zuruf starten

Intelligente Technologie unterstützt nicht nur ein Feature wie Direct Call. Das Samsung Galaxy S III mini verfügt über weitere überraschende Anwendungen. Hierzu zählt die Bewegungserkennung ebenso wie die intelligenten Kamerafunktionen und die Möglichkeit, Fotos mit Social Tags zu versehen. Besonders hervorzuheben ist auch die Anwendung S Voice. Dabei handelt es sich um einen Assistenten, der über die Spracheingabe gesteuert wird. Eine Eingabe über die Tastatur ist nicht erforderlich. Der Nutzer fordert sein Smartphone stimmlich zur Durchführung bestimmter Aktionen auf. Sehr hilfreich ist dies beispielsweise für die Bedienung des Navigationssystems. Aber auch andere Aufgaben erledigt das Samsung Galaxy S III mini auf Zuruf. Ob ein Termin abgefragt werden soll oder die Wettervorhersage, ob ein Anruf getätigt oder eine Auskunft benötigt wird: Mit der Anwendung S Voice lässt sich auch während des Autofahrens bequem auf die benötigten Informationen und Aktionen zugreifen.

Jetzt Galaxy S III mini Preise und Tarife vergleichen ►