Samsung Galaxy Tab 7.0 - einfach, schön, stark

Das Galaxy Tab 7.0 ist Samsungs Tab der ersten Generation und wird daher
auch einfach nur als Samsung Galaxy Tab bezeichnet.

  • 7 Zoll Touchscreen Display
  • Android 3.2 Honeycomb
  • 3.2 Megapixel mit Autofokus und Fotolicht
  • Zweitkamera mit 2.0 Megapixel

Design & Display: intelligenter Schachzug

7 Zoll oder 17,8 Zentimeter – so bemisst sich die Display-Diagonale des Samsung Galaxy Tab 7.0. Der Touchscreen löst bei 1024 x 600 Pixeln hochwertig auf. Die Samsung-eigene Bedienoberfläche TouchWiz sorgt für einen guten und interessanten Start, die Bildschirmdarstellung erweist sich als scharf, kontrastreich wie farbintensiv. Die Helligkeitsstufen lassen sich über die Statusseite manuell oder automatisch regulieren. Sehr gelungen sind auch Formgebung und Design. So verhindert der breite Rand, dass der Nutzer zufällig beim Halten den Bildschirm berührt. Und da das gesamte Gehäuse aus Kunststoff besteht, hält sich auch das Gewicht des Samsung Galaxy Tab 7.0 in Grenzen: Rund 380 Gramm lassen sich mühelos eine Weile halten. Einziger Nachteil des Kunststoffgehäuses: Es fühlt sich ein wenig zu glatt an. Sehr schön wirkt dagegen die an ein Schachbrett erinnernde Farbgebung in Weiß auf der Rückseite und Schwarz auf der Vorderseite.

Kommunikation: am Smartphone surfen, mit dem Tab telefonieren

Wer sich für ein 7-Zoll Tablet entscheidet, wählt einen Minirechner, der zugleich ein übergroßes Smartphone ist. Mit einem Unterschied: Über die meisten Tablet-PCs lässt sich nicht telefonieren. Das Samsung Galaxy Tab ist sowohl für Offlinetätigkeiten als auch für das Surfen im Internet u n d fürs Telefonieren optimiert. Da es in verschiedenen Varianten zur Verfügung steht, müssen sich Käufer vorab also für eine davon entscheiden. Zur Wahl stehen eine Version mit Wi-Fi sowie eine mit Wi-Fi und 3G. Für die Wi-Fi-Variante wird ein WLAN-Netzwerk benötigt, die mobile 3G-Variante erfordert eine SIM-Karte und einen Daten-/Telefon-Tarif. Da Quadband unterstützt wird, ist das Telefonieren weltweit und auf allen gängigen Frequenzen möglich. Auch Bluetooth, GPS und DLNA gehören zur Ausstattung des Galaxy Tab 7.0, wobei es leichte Unterschiede zwischen der Wi-Fi und der 3G-Variante gibt (s. u.)

Kameras: für Laienfotografen und alle, die es einfach mögen

Das Samsung Galaxy Tab ist mit zwei Kameras ausgestattet, die für Gelegenheitsaufnahmen und Videotelefonate ausreichen. Sofern man das Tablet also nicht als Kameraersatz versteht, sind Funktionen wie Serienbildaufnahme und Fotolicht, Autofokus, Sucher und Panorama, Geotagging und Kontrasteinstellungen für Schnappschüsse und Erinnerungsfotos hilfreich. Die Auflösung der Hauptkamera erfolgt bei 2048 x 1536 Pixeln (3,2 Megapixel), die der zweiten Kamera für Videotelefonate bei 1,3 Megapixeln. Gespeichert werden kann auf einem 16-GB-Flashspeicher; wer mehr Platz benötigt, kann diesen mit einer SD-Karte um maximal 32 GB erweitern. Die Bedienung der Kamera erfolgt über die zugehörige App direkt auf dem Bildschirm, es ist also kein Auslöseknopf am Gehäuse vorhanden.

Prozessor und Akku im bewährten Zusammenspiel

Im Inneren des Samsung Galaxy Tab befindet sich ein ARM Cortex-A8-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 Gigahertz. Der Arbeitsspeicher umfasst 512 MB, der Flashspeicher 16 GB – letzterer ist per SD-Karte erweiterbar. Als Grafikprozessor wurde PowerVR-SGX540 verbaut. Wirkt die gesamte Hardware damit auch etwas angestaubt, so ist es doch ihr bewährtes Zusammenspiel, das zu der hohen Leistungsstärke des Tablet-PCs beiträgt. Speziell die GPU ermöglicht das Öffnen, Spielen und Betrachten grafisch komplexer Anwendungen, Games und Videos. In Verbindung mit Android 2.2 lassen sich Flash-Inhalte im Internet ohne Probleme aufrufen. SGX540 wurde allerdings nur in die 3G-Variante eingebaut. Für das Samsung Galaxy Tablet ohne 3G verwendet der koreanische Hersteller als GPU die etwas schwächere Version PowerVR-SGX530. Auch die Bluetooth-Varianten unterscheiden sich (3.0/2.1). Bezüglich der Akkuleistung sind dann alle Modelle wieder vereint. Denn die Verbrauchszeiten sind grundsätzlich als gut zu bewerten. Für die 3G-Variante gibt der Hersteller eine Gesprächszeit von maximal 16,7 Stunden und eine Stand-by-Zeit von maximal 1500 Stunden an. Wer einen Videoabend plant, kann das Tablet ca. sieben bis neun Stunden dafür nutzen.

Jetzt Galaxy Tab 7.0 Preise und Tarife vergleichen ►