Vodafone Smart Tab 7 - gute und ausdauernde Leistung garantiert

Hergestellt wird es von ZTE, verkauft wird es als hauseigene Marke: Das Vodafone Smart Tab 7
kann mit oder ohne Vertrag direkt von Vodafone bezogen werden.

  • 7 Zoll Touchscreen Display
  • 1,2 GHz Dual-Core Prozessor,
  • Android 3.2 Honeycomb
  • Exklusiv bei Vodafone

Design & Display: hohe Pixelzahl, gute Bedienbarkeit

Tablet-PCs mit 7-Zoll-Display konnten sich auf dem Markt erfolgreich durchsetzen, denn sie bieten allen, die besonders mobil sein wollen oder müssen, enorme Vorteile. So wundert es nicht, dass auch Vodafone mit einem Tablet PC aufwartet, dessen Display-Diagonale exakt 17,78 Zentimeter beträgt. Die Auflösung erfolgt bei 1280 x 800 Pixeln – optimal für ein Tablet dieser Größe. Die Darstellung zeigt dann auch gute Kontraste und ist sowohl mit Blick auf die Helligkeit als auch auf die Umsetzung der Farben positiv hervorzuheben. Und es ist gerade die Farbtiefe (16 Mio. Farben sind maximal darstellbar), die durch die schwarze Umrandung des Displays besonders hervortritt. Das Design zeichnet sich zudem durch die abgerundeten Ecken aus. Die Bedienung des Multitouch-Displays erfolgt aufgrund der gesamten Performance ohne Verzögerungen oder stärkeres Ruckeln wie gewohnt per Fingertipp oder über die entsprechenden Mehrfingergesten.

Kommunikation: mit oder ohne Vertrag endlos surfen

Bietet Vodafone ein hauseigenes Tablet an, so hat dieses selbstverständlich einen SIM-Karten-Slot und lädt zum mobilen Surfen ein. Erstaunlich nur, dass das mobile Telefonieren über die SIM-Karte mit dem Smart Tab 7 noch nicht möglich ist. Dafür dürfen sich potenzielle Kunden aber auf einen schnellen und stabilen WLAN-Standard und UMTS Broadband freuen, mit dem sich auch für das mobile Surfen DSL-Geschwindigkeiten erreichen lassen. Mit Quadband und Triband werden alle wichtigen GSM-Frequenzen unterstützt. Das Smart Tab 7 wird von Vodafone mit oder ohne Vertrag angeboten, wer es mobil nutzen möchte, sollte jedoch den passenden Datentarif gleich mit abschließen. Neben WLAN und 3G hat das Smart Tab 7 von Vodafone auch Bluetooth an Bord, um sich mit anderen bluetoothfähigen Geräten zu verbinden. GPS steht mit dem Vodafone Smart Tab 7 ebenfalls zur Verfügung.

Kameras für vielfältige Zwecke

Wie jedes gute Tablet hat auch das Vodafone Smart Tab 7 zwei Kameras an Bord: eine Backkamera mit 5 Megapixeln (Fotoauflösung: 2739 x 1826; Videoauflösung: 1280 x 720 Pixel) und eine Frontkamera mit rund 2 Megapixeln. Während 5 Megapixel für eine 7-Zoll-Tablet-Kamera bereits einen hohen Wert darstellen und zu gelungenen Aufnahmen beitragen, erfüllt die pixelärmere Subkamera ihren Zweck hauptsächlich darin, Videotelefonate zu ermöglichen. Über HDMI können eigene Bilder und Videos auf anderen Geräten abgespielt werden. Zum Speichern der eigenen Werke stehen insgesamt 14 GB des 16-GB-Flashspeichers zur Verfügung. Da das Smart Tab 7 einen SD-Slot hat, kann der Speicherplatz aber per SD-Karte noch um 32 GB erweitert werden.

Prozessor und Akku: gut aufeinander abgestimmte Komponenten

Die Leistungsstärke des Vodafone Smart Tab 7 wird durch einen Dual-Core-Prozessor mit 1,2 Gigahertz der Marke Qualcomm gewährt. Der Snapdragon 8260 wird seit 2009 gefertigt und speziell in Smartphones und Tablets eingesetzt, da er eine hohe Leistung bei niedrigem Energieverbrauch garantiert. Er greift auf einen Arbeitsspeicher von 1 GB zu; als GPU dient die Adreno 220. Damit laufen nicht nur alle Anwendungen problemlos, auch das Öffnen von Webseiten und das Spielen anspruchsvoller Games ist gut möglich. Eine Vielzahl an Games wurde bereits für den Snapdragon und die Adreno 220 optimiert. Abgerundet wird die Abstimmung der einzelnen Komponenten durch die Verwendung von Android 3.2 als Betriebssystem. Die Speicherkapazität ist – wie oben beschrieben – abhängig davon, ob eine Erweiterung gewählt wurde oder nicht. Die Akkulaufzeit des Smart Tab 7 wird von Vodafone mit maximal 1000 Stunden im Stand-by und einer Nutzungszeit von 8 Stunden angegeben. Das wäre in der Tat eine ausdauernde Leistung, die aber bei sehr intensiver Nutzung nicht unbedingt erreicht wird. Doch selbst wenn für den Videoabend zwei Stunden weniger einkalkuliert werden dürfen, erreicht das Smart Tab 7 damit immer noch gute Werte.

Jetzt Smart Tab 7 Preise und Tarife vergleichen ►