Für welchen Bedarf?

Geschwindigkeit

0 bis 150 Mbit/s

Vertragsart

Monatspreis

0 bis 60 Euro

Geschwindigkeit

0 bis 50 Mbit/s

Bundesland

Ihre Suche ergibt

Tarife

Internetanbieter-Bewertungen

Tarifoptionen





Zugangsarten



Angebote zeigen
4.8 von 5 bei 281 Stimmen


Tarifempfehlung November 2014

Vodafone DSL M

  • Internet-Flat mit bis zu
    16 Mbit/s
  • Telefon-Flat ins dt. Festnetz
  • WLAN-Router nur 1 €
  • Einrichtungsgebühr nur 9,95 €
  • TV-Flatrate auf Wunsch
Jetzt für monatlich
19,95 Euro/
Monat
statt 29,95 Euro
Mehr Informationen

Smartphone und Tarifempfehlung

Vodafone RED M inkl. iPhone 5

  • iPhone einmalig 99,90 EUR
  • Flatrate in alle Netze
  • SMS-Flatrate
  • Internet-Flat (bis 21,6 Mbit/s)
    mit 1 GB Volumen
  • 2 Wochen im EU-Ausland surfen
Jetzt für monatlich
48,99 Euro/
Monat
statt 59,99 Euro
Mehr Informationen

Internet Speedtest

Mit unserem Internet-Speedtest ermitteln Sie innerhalb weniger Minuten die tatsächlich Geschwindigkeit Ihres Internetanschlusses. Dabei Spielt es überhaupt keine Rolle, ob Sie mit DSL, Kabel, LTE für zuhause oder mobil via UMTS/LTE mobil sind.

Internet Speedtest

Anbieter-Bewertungen

Bei der Auswahl des Internetanbieters
sollte nicht nur der Preis berücksichtigt
werden. Denn nicht selten steckt hinter
einem günstigen Angebot eine schlechte Leistung oder ein mieser Service. Damit Ihnen das nicht passiert, nutzen Sie die Bewertungen von anderen Nutzer auf unserem Portal und erhalten Sie einen Überblick, wie es um den Anbieter bestellt ist.

Jetzt bewerten




Internetanbieter im Überblick

Der Markt der Anbieter in Deutschland wird mit der immer weiter steigenden Nachfrage immer größer und so ist fast jeder Haushalt Kunde bei mindestens einem Anbieter. Die Internetanbieter ermöglichen mittels verschiedenen Techniken den stationären und auch immer mehr mobilen Zugang zum Internet. Wo vor einiger Zeit noch per ISDN und danach DSL gesurft wurde dominieren immer mehr die Internetzugänge per Fernsehkabel und über das Mobilfunknetz. Auf dem Markt ist eine Vielzahl von Anbieter aktiv die sich entweder auf eine oder gleich auf mehrere Übertragungstechniken beschleunigen. Die bekanntesten Internetanbieter sind sicherlich Vodafone, die Deutsche Telekom oder auch 1&1, aber auch Anbieter wie Kabel Deutschland können immer größere Marktanteile verzeichnen. Wir möchten Ihnen einen kleinen Überblick über die verschiedenen Standards der Internetanbieter geben.

Internet via DSL/VDSL

Ein Internetanschluss ist in großen Teilen von Deutschland verfügbar und die am weitesten verbreitete Technik. Mit einem DSL bzw. VDSL-Anschluss sind derzeit Geschwindigkeiten von bis zu 50.000 kbit/s im Download und 10.000 kbit/s im Upload möglich. Zu den bekanntesten DSL-Anbietern gehören die Deutsche Telekom, Vodafone, 1&1, o2 DSL und congstar. Die DSL-Tarife der Internetanbieter sind bereits für weniger als 15 Euro pro Monat erhältlich. Bei den Anbietern erhalten Sie auch die sogenannten Business Verträge, die speziell auf Firmenkunden abzielen. Leider haben heutzutage immer noch zu viele Unternehmen in Deutschland einen langsamen Internetzugang und verlieren bares Geld. Hier finden Sie eine Studie zu den Internetzugängen in Deutschland.

Internet per Fernsehkabel

Ein Internetanschluss muss nicht zwangsläufig über die Telefondose ins Haus kommen, sondern mittlerweile auch über die Kabeldose die normalerweise für Kabelfernsehen genutzt wird. Der Vorteil von Internet per Kabel sind die viel höheren Bandbreiten von derzeit bis zu 150.000 kbit/s im Download. Die Internet-Tarife der Kabel-Anbieter sind nicht nur von der Leistung, sondern auch vom Preis sehr attraktiv und bereits für unter 13 Euro buchbar. Zu den vier größten Internetanbietern per Kabel gehören Unitymedia, Kabel Deutschland, Kabel BW und Tele Columbus.

Internet per UMTS/HSDPA/LTE

Durch die Verbreitung von Smartphones und Tablets steigt auch die Nachfrage nach Internet für unterwegs. Dies ist möglich über die Mobilfunknetze der Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus. Es gibt neben den Netzanbietern aber noch viele weitere Internetanbieter wie z. B. 1&1, congstar oder Base. Das mobile surfen wird mittels der Übertragungsstandards UMTS/HSDPA und seit kurzem auch per LTE möglich. Mit dem letztgenannten Standard sind Übertragungsraten von derzeit bis zu 100 Mbit/s im Download möglich. Zudem werden mit LTE Regionen versorgt in denen bisher noch kein schnelles Internet möglich war. Es wird also unterschieden zwischen LTE-Mobil und LTE für Zuhause. Die LTE Tarif für Zuhause beinhalten dann meist nicht nur eine Internet, sondern auch eine Telefon-Flatrate ins gesamte deutsche Festnetz. Tarife zum mobilen surfen sind schon für unter 10 Euro buchbar.